Windkraftanlagen

Horizontales Windrad

Eine Windkraftanlage (WKA) erntet mit ihrem Rotor die Energie des Windes, wandelt sie in elektrische Energie um und speist sie in das Stromnetz ein.

 

Kleinere Windkraftanlagen dienen zur Deckung Ihres Eigenstrombedarfs und sind auch nur dann wirtschaftlich. Der Überschuss wird eingespeist und die Unterversorgung aus dem Netz bezogen.

 

Primäre Ziele sind die Maximierung Ihrer eigenen, dezentralen Stromversorgung und eine teilweise Unabhängigkeit vom Stromversorger.

Vertikales Windrad

Bei Eigennutzung ist bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung der Bezugspreis inklusive der Strompreiserhöhung gegenzurechnen. Jährliche Strompreiserhöhung von 7-10% sind nach Angaben von Stromversorgern realistisch, d.h. bei jährlich ca. 8% Erhöhung verdoppelt sich der Strompreis in den kommenden 10 Jahren auf über 40 Cent/kWh.

 

Derzeit beträgt die Einspeisevergütung für kleine Windkraftanlagen ca. 9 Cent/kWh.

 

Interessant ist auch die gemeinschaftliche, nachbarschaftliche Nutzung einer größeren horizontalen Anlage mit 10-50kW. Dies fördert die Akzeptanz und ermöglicht evtl. einen günstigeren Standort im Außenbereich.

 

Standorte für Windkraftanlagen:

 

Landwirtschaft, Gartenbau, Obstbau-, Forstwirtschaft, Ladengeschäfte, Einkaufszentren „Drehende Werbung“ - Rotorblätter mit aufgebrachter Werbung

Autohäuser und Tankstellen

Industrie - Gebäude und - Gelände

Öffentliche Gebäude, Plätze, Grünflächen

Einfamilien-, Mehrfamilien-, Wochenendhäuser

Haben Sie Fragen?

Georg-Viktor-Str. 33

31812 Bad Pyrmont

Telefon: +49 5281 10191

E-Mail: info@ihr-energieteam.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kunde & Klinge - Ihr Energieteam GmbH & Co.KG